auf der Webseite des Kirchbau – Vereins - Propsteikirche St. Mariae Geburt  

Ist sie nicht ein Schmuckstück - 

diese Kempener Kirche St. Mariae Geburt?

Um 1200 wurde sie begonnen, im 14. Jh. kam der Chorumgang dazu und Ende 1490 waren auch die beiden Seitenschiffe angebaut, einschließlich der Marienkapelle für das Gnaden- und Wallfahrtsbild.

Die Kirche steht im Mittelpunkt der Stadt. Die farbliche Fassung entspricht der romanischen Stilepoche. Generationen haben an dieser Kirche gebaut, sie gepflegt, genutzt und oft renoviert.  

Jetzt ist ein erneutes Engagement gefragt, steht doch wieder eine Sanierung der Außenhaut an, da Putz und  Farbe der Renovierung vor mehr als 30 Jahren inzwischen marode sind und abblättern. Die Renovierung wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

In der Kategorie "Aktuelles" informieren wir Sie regelmäßig in Wort und Bild über den neuesten Baufortschritt!

Werden auch Sie mit einer Spende mithelfen, die Finanzierung zu sichern? Denn etwa ein Drittel der Kosten muss die Gemeinde selbst aufbringen! Wir rechnen mit Ihnen und Ihrer Hilfe, damit das Juwel der Stadt Kempen wieder im neuen Glanz erstrahlt.  

Sie können den Erhalt dieses einmaligen Bauwerkes unterstützen, indem Sie:

- Mitglied werden

- finanzielle Einzelspenden leisten

- eine Fassadenpatenschaft übernehmen

Zum Seitenanfang